Gartenschränke

In absteigender Reihenfolge

10 Artikel

Zum Zaunplaner
Auf kleinem Raum bringen Gartenschränke große Ordnung in den Garten: Die robusten Raumwunder verwahren kompakt und griffbereit alle Utensilien, die Sie regelmäßig für die Gartenarbeiten benötigen. Gartenfreunde schätzen insbesondere die preisgünstigen, sich natürlich ins Gesamtbild einfügenden Modelle aus Holz. Neben diesen bieten wir Ihnen halbhohe, speziell für Balkone und Terrassen geeignete Ausführungen aus Polyrattan an. Weiter lesen...
In absteigender Reihenfolge

10 Artikel

In absteigender Reihenfolge

10 Artikel

Gartenschränke bieten viel Stauraum auf wenig Stellfläche

Rund ums Haus gibt es immer viel zu tun. Doch wohin am Abend mit Besen, Handschuhen oder Wasserschlauch? In das Raumwunder Gartenschrank! Dieser ist ideal, um zwischen Gartenzaun und Terrasse Stauraum für alle Utensilien zu schaffen, die ohne festen Aufbewahrungsort nur die Optik stören, zur Stolperfalle geraten oder immer genau ...

Gartenschränke

Auf kleinem Raum bringen Gartenschränke große Ordnung in den Garten: Die robusten Raumwunder verwahren kompakt und griffbereit alle Utensilien, die Sie regelmäßig für die Gartenarbeiten benötigen. Gartenfreunde schätzen insbesondere die preisgünstigen, sich natürlich ins Gesamtbild einfügenden Modelle aus Holz. Neben diesen bieten wir Ihnen halbhohe, speziell für Balkone und ...

Gartenschränke

Auf kleinem Raum bringen Gartenschränke große Ordnung in den Garten: Die robusten Raumwunder verwahren kompakt und griffbereit alle Utensilien, die Sie regelmäßig für die Gartenarbeiten benötigen. Gartenfreunde schätzen insbesondere die preisgünstigen, sich natürlich ins Gesamtbild einfügenden Modelle aus Holz. Neben diesen bieten wir Ihnen halbhohe, speziell für Balkone und Terrassen geeignete Ausführungen aus Polyrattan an.

Gartenschränke bieten viel Stauraum auf wenig Stellfläche

Rund ums Haus gibt es immer viel zu tun. Doch wohin am Abend mit Besen, Handschuhen oder Wasserschlauch? In das Raumwunder Gartenschrank! Dieser ist ideal, um zwischen Gartenzaun und Terrasse Stauraum für alle Utensilien zu schaffen, die ohne festen Aufbewahrungsort nur die Optik stören, zur Stolperfalle geraten oder immer genau dann nicht auffindbar sind, wenn sie gebraucht werden …

Im Vergleich zu begehbaren Geräteschuppen und Gartenhäusern sind Gartenschränke mit einer Grundfläche von 1 bis 4 qm kompakter und platzsparend. Als Ordnungselement eignen sie sich besonders für Außenanlagen mit wenig Stellfläche oder als clevere Ergänzung für Auflagenboxen, Pflanztische, Unterstände und Gerätehäuser.

Ihr Equipment ist im Gartenschrank griffbereit an Ort und Stelle

Im Gartenschrank dient der gesamte Innenraum zur sicheren, zweckmäßigen und wetterfesten Lagerung regelmäßig benötigter Gerätschaften. Daher spricht man auch vom Geräteschrank. Für dessen Innenaufteilung sind Regale und Halterungen charakteristisch, die Sie gemäß Ihrem persönlichen Ordnungssystem nutzen. Beim Öffnen des Schranks haben Sie griffbereit alle Gegenstände auf einen Blick vor sich. Kein Durcheinander, kein Suchen – Ihr Ordnungshüter sorgt für klare Verhältnisse.

Das kommt in den Geräteschrank:

  • Eimer, Sägen, Schneidwerkzeuge und andere Kleingeräte wie Harke, Vertikutierroller oder Unkrautstecher.
  • Die langstieligen Werkzeuge Besen, Schaufel, Spaten, Hacke und Rechen.
  • Bewässerungszubehör (Gießkanne, Gartenschlauch, Sprinkler).
  • Arbeitskleidung, insbesondere Handschuhe, Sonnenhut und Gummistiefel.
  • Falls kein Pflanztisch vorhanden auch Handschaufel, Kelle, Töpfe, Humus, Zwiebeln und Saatgut.
  • Nicht: Motorgetriebene Werkzeuge (Rasenmäher), zubehörintensive Arbeitsmittel und Großgeräte, die wie die Schubkarre viel Stellfläche benötigen, bringen Sie in anderen Konstruktionen Ihrer Gartenausstattung unter.

Übrigens: Für Kissen, Auflagen, Geschirr, Besteck, Grillzubehör und Kerzen sind halbhohe Gartenschränke aus wetterfestem, pflegefreiem und naturnah wirkenden Polyrattan optimal. Mit Abstellflächen für Getränke, Speisen, Beleuchtung und Deko setzen sich die dekorativen Gartenkommoden auf geselligen Balkonen und Terrassen gekonnt in Szene.

Funktionell und stilvoll: Der Gartenschrank aus Holz

Ein Gartenschrank für den Außenbereich besteht entweder aus Holz, Kunststoff, Aluminium oder verzinktem Stahlblech. Jedes Material hat besondere Merkmale.

Besonders ansprechend ist der Gartenschrank aus Holz: Er bietet nicht nur Stauraum, sondern fügt sich durch seine natürliche Holzoptik harmonisch in die Gartenlandschaft ein.

In der Form, Größe und Ausstattung variieren Holzschränke stark. Vom niedrigen Terrassenschrank bis zum doppeltürigen Minihäuschen ist bei meingartenversand.de für jeden Bedarf das passende Modell vorrätig.

Unser Angebot konzentriert sich auf preisgünstige, hochwertig verarbeitete und einfach aufzubauende Schränke aus imprägnierten Nadelhölzern. Zur dauerhaften Aufbewahrung selbst schwerer Gartenutensilien sind die Stabilität und Widerstandsfähigkeit von Kiefer und Fichte völlig ausreichend.

Pflege, Standort, Montage: So fördern Sie die Langlebigkeit Ihres Holzschranks

Allerdings sind imprägnierte Nadelhölzer nicht witterungsbeständig, sie brauchen gelegentlich neue Anstriche. Diese sind zwar arbeitsintensiv, doch Holzschutzlasuren reduzieren Abnutzungserscheinungen durch Nässe, UV-Strahlung und Schädlingen nachhaltig: Bei sachkundiger Pflege kann ein Holzschrank ganzjährig im Freien stehen. Achten Sie bei der Montage auf einen trockenen, befestigten Untergrund. Außerdem empfehlen wir überdachte Standorte in Hausnähe sowie Verschraubungen mit Boden und Wand!

Sollten Sie dazu noch weitere Informationen wünschen, beraten wir Sie gerne persönlich. Unser Service-Team steht Ihnen unter 04101 835 510 von 8 bis 17 Uhr mit fachmännischem Know-how zur Seite.

Tipp: Selbst als Neukunde können Sie bei meingartenversand.de per Rechnungskauf bestellen. Sparfüchse entscheiden sich für Vorkasse und sparen 3 % Skonto. So oder so liefern wir bequem bis an Ihre Haustür.

Was ist ein Gartenschrank?

Der Gartenschrank ist der kleine Bruder des Gartenhauses: Ein wetterfestes Möbelstück aus Holz, Kunststoff oder Metall zur sicheren und trockenen Aufbewahrung von Gartengeräten. Bei einer Grundfläche von 1 bis 4 qm empfehlen sich die kompakten Gartenschränke besonders für kleine Außenanlagen und Balkone oder als Ergänzung von Auflagenboxen, Geräteschuppen, Pflanztischen oder Unterständen.

Welches Holz für Gartenschrank?

Die meisten Gartenschränke sind aus Nadelhölzern gefertigt und daher relativ preisgünstig erhältlich. Die Stabilität und Widerstandsfähigkeit von Fichte und Kiefer reicht zwar nicht an Harthölzer heran, aber für die Lagerung von Gartenutensilien ist sie absolut ausreichend – eine gute Verarbeitung sowie Tauch- oder Kesseldruckimprägnierung vorausgesetzt. Doch auch vorbehandelte Modelle benötigen einen kundenseitigen Anstrich mit einer Holzschutzlasur (der immer wieder aufgefrischt werden sollte): Die Imprägnierung schützt gegen holzzersetzende Mikroorganismen, aber nicht gegen Feuchtigkeit und UV-Strahlen. Mit regelmäßigen Pflegemaßnahmen beugen Sie der Verwitterung und dem Vergrauen vor. Gartenschränke aus Harthölzern wie Bangkirai, Douglasie, Eiche oder Lärche sind auch ohne Pflege dauerhafter, aber dafür teurer. Sie bilden mit der Zeit eine silbergraue Patina aus. Um den natürlichen Farbton zu erhalten, streichen Sie das Holz mit einer offenporigen Lasur.

Gartenschrank was beachten?

Beim Kauf eines Gartenschranks sollten Sie vor allem auf das Material und die Innenausstattung achten. Gängige Schränke sind aus Holz, Kunststoff oder Metall gefertigt. Welchem Material Sie den Vorzug geben, hängt vom Budget, Ihren Bedürfnissen und dem Geschmack ab. Generell empfiehlt sich eine solide Verarbeitung mit einem witterungsbeständigen Dach. Im Innern sollte der Gartenschrank genügend Fächer für Kleinteile und Werkzeuge, aber auch Platz für Großgeräte wie Spaten, Harke und Rechen bieten. Sind Gerätehalter inklusive? Für welche Traglast sind die Regale ausgelegt? Lässt sich deren Anordnung anpassen? Bei den meisten Angeboten handelt es sich um Bausätze zur Selbstmontage. Lässt sich diese einfach durchführen? Ist die Hilfe einer zweiten Person notwendig? Und welches Fundament wird zum Aufstellen benötigt?