Pergolen

In absteigender Reihenfolge

8 Artikel

Zum Zaunplaner
Natürlich, rustikal oder modern – die Pergola aus Holz ist ein beliebtes Element der Gartengestaltung. Die Einsatzmöglichkeiten sind so vielfältig wie die Bauweisen: Pergolen stellen eine Rankhilfe, spenden Schatten, schützen die Privatsphäre, gliedern den Garten und eignen sich als Blickfang. Ihr Vorteil: Bei meingartenversand.de ist die Holzpergola für wenig Geld erhältlich. Weiter lesen...
In absteigender Reihenfolge

8 Artikel

In absteigender Reihenfolge

8 Artikel

Pergolen sind klassische Gestaltungselemente für Garten und Terrasse

Die Pergola ist ein berankter Vor- oder Anbau, der an den Seiten offen ist und ein Dach aus Längs- und Querbalken besitzt. Sie gilt als europäischer Gartenklassiker:

  • In der Antike schätzte man das mit Kletterpflanzen begrünte Gestaltungselement als schattenspendenden Pfeiler- oder Säulengang zwischen Gebäude und ...

Pergolen

Natürlich, rustikal oder modern – die Pergola aus Holz ist ein beliebtes Element der Gartengestaltung. Die Einsatzmöglichkeiten sind so vielfältig wie die Bauweisen: Pergolen stellen eine Rankhilfe, spenden Schatten, schützen die Privatsphäre, gliedern den Garten und eignen sich als Blickfang. Ihr Vorteil: Bei meingartenversand.de ist die Holzpergola für wenig Geld ...

Pergolen

Natürlich, rustikal oder modern – die Pergola aus Holz ist ein beliebtes Element der Gartengestaltung. Die Einsatzmöglichkeiten sind so vielfältig wie die Bauweisen: Pergolen stellen eine Rankhilfe, spenden Schatten, schützen die Privatsphäre, gliedern den Garten und eignen sich als Blickfang. Ihr Vorteil: Bei meingartenversand.de ist die Holzpergola für wenig Geld erhältlich.

Pergolen sind klassische Gestaltungselemente für Garten und Terrasse

Die Pergola ist ein berankter Vor- oder Anbau, der an den Seiten offen ist und ein Dach aus Längs- und Querbalken besitzt. Sie gilt als europäischer Gartenklassiker:

  • In der Antike schätzte man das mit Kletterpflanzen begrünte Gestaltungselement als schattenspendenden Pfeiler- oder Säulengang zwischen Gebäude und Terrasse.
  • Während der Renaissance erlebte der dekorative Sonnenschutz eine zweite Blüte in herrschaftlichen Zier- und Lustgärten.
  • Heute verstehen wir unter Pergola vom Spalier über das Terrassendach und den Pavillon bis zum Rosenbogen verschiedene Baukonzepte. Sie kommen als Anbau mit Pfosten und Wandbefestigung oder freistehende Konstruktion zum Einsatz. Allen Typen ist eigen, dass sie bautechnisch weitgehend offen sind und meist begrünt werden.

Von der Pergola gibt es (fast) unendlich viele Varianten

Als Baumaterialien haben sich Holz, Stein, Metall und Kunststoff etabliert, doch gewöhnlich wird die Pergola mit Holz errichtet. Darauf haben wir unser Sortiment optimiert. Wir führen die Pergola als Bausatz, bestehend aus Holzbalken, -pfosten, -streben und -rankgittern. Dafür ist gesorgt: Die wetterfesten Bauteile lassen sich unkompliziert montieren.

Mit einer Bepflanzung aus Efeu, wildem Wein, Blauregen, Hopfen, Clematis, Kletterhortensie, Spalierobst, Rosen oder Klettertrompete wirkt die Pergola aus Holz besonders reizvoll. Ihrem grünen Daumen sind zwar keine Grenzen gesetzt, doch der Pergola-Bausatz muss die zusätzliche Pflanzenauflast stützen können.

So trägt die Pergola aus Holz zur Gartengestaltung bei

Je nach Standort, Form und Verwendungszweck übernimmt die Holzpergola vielfältige Aufgaben:

<center>Pergola aus Holz für Schatten, Gemütlichkeit und<br />Privatsphäre (© fischerA | Fotolia)</center>

1. Überdachung: Ob als Pavillon im Grünen, Laubengang, schattiger Freisitz oder Terrassendach, primäre Aufgabe von Pergolen ist der Sonnenschutz – der Baldachin bietet ein lauschiges Plätzchen zum Müßiggang. Auch sommertypische Schauer können Ihnen unter dem Blätterdach nichts anhaben. Sogar die Gartenmöbel sind hier ohne Plane geschützt. Und auf den Seiten schirmen begrünte Rankgitter den Wind ab.

2. Dekoration: Zum praktischen Nutzen kommt der ästhetische Wert. Vor der Haustür, am Garteneingang, als Rahmen für den Terrassenzugang oder für eine gesonderte Sitzecke, die berankte Pergola aus Holz verleiht Ihrem Garten eine romantische Note. Akzente setzen on top verspielte Pflanzkübel.

3. Struktur: Eck- und Doppelpergolen sowie Rosenbögen sind ideal, den Gartenraum zu gliedern, Linien zu betonen oder Durchgänge zu schaffen. Die Pergola freistehend bildet ein spannendes Gegengewicht zu Gebäuden. Gegebenenfalls steigert eine Beeteinfassung aus Holz die Wirkung des Raumteilers.

4. Privatsphäre: Dichte Begrünungen schaffen einen geschützten Rückzugsort im Außenbereich. Empfehlenswert ist der atmosphärische Sichtschutz für Reihenhaus- und eng bebaute Siedlungen, beispielsweise anstelle eines sterilen Zauns oder einer kalten Thuja-Wand.

5. Fassadenbegrünungen: Bauschäden durch Efeu, Wisteria und andere Kletterpflanzen sind ein Reizthema. Für Hauswände, gepflasterte Terrassen und Balkone bieten Spaliere mit Pflanzkasten die Möglichkeit zur Begrünung, ohne dass Farbe oder Putz abblättern.

Tipp: Als begrünte Schattenspender sorgen Pergolen auch auf Balkonen und Dachterrassen ganzjährig für Urlaubsgefühle. Hier sollte das Grundgerüst jedoch nicht aus Holz, sondern Leichtmetall bestehen.

Sicherheit vor Wind und Wetter: Holzschutz muss sein!

Durch regelmäßige Pflegemaßnahmen bleiben Holzpergolen ansehnlich und benutzbar. Unsere kessel- und tauchimprägnierten Bausätze sind zwar viele Jahre wetterfest, aber nicht dauerhaft beständig gegen Feuchtigkeit, Frost, UV-Strahlen, Pilze und Insekten. Wir empfehlen zum Holzschutz eine offenporige Dünnschichtlasur, mit dieser bleibt die Oberflächenstruktur sichtbar erhalten. Tragen Sie die Lasur schon während der Montage auf.

Übrigens: meingartenversand.de bietet allen Kunden den sicheren Rechnungskauf an. Die Lieferung erfolgt komfortabel frei Bordsteinkante.

Sie haben noch Fragen zum Versand, Aufbau oder Holzschutz? Unser Experten-Team steht Ihnen unter 04101 835 510 von 8 bis 17 Uhr beratend zur Seite.

Warum Pergola?

Die Pergola ist Gartenklassiker, für den es viele Gründe gibt. Ob als Terrassendach, Pavillon im Grünen, gemütlicher Freisitz oder Rankhilfe, zum Schutz der Privatsphäre oder gegen die Sonne, Pergolen machen immer eine gute Figur und lassen ganzjährig Urlaubsgefühle im eigenen Zuhause aufkommen. Vorteilhaft: Der individuell gestaltbare Vor- bzw. Anbau ist auch für den kleinen Geldbeutel geeignet.

Pergola wie hoch?

Die Höhe und Breite einer Pergola hängt vom Ort und gewähltem Material ab. Faustregel: Begrünte Pergolen sollten mindestens 220 bis 230 cm hoch sein, damit einem die Rankpflanzen nicht ins Gesicht schlagen. In der Regel haben die Konstruktionen eine maximale Höhe von 250 cm.

Ist eine Pergola eine Überdachung?

Jein, denn primäre Aufgabe von Pergolen ist der Sonnenschutz. Die klassische Pergola ist wie ein Baldachin mit verschiedenen Kletterpflanzen berankt und somit ein natürlicher Schattenspender. Stark begrünte Pergolen schützen auch vor sommerlichen Schauern, aber nicht vor anhaltendem Regen. Soll der Bau einen vollständigen Witterungsschutz bieten, ist eine wasserundurchlässige Überdachung nötig. Praktisch sind Markisen mit witterungsbeständigem Stoff, dann können Sie das Freiluftgefühl flexibel und ohne Unterbrechung auskosten. Für ganzjährig genutzte, den Witterungsverhältnissen optimal angepasste Terrassen empfehlen sich feste, zum Beispiel mit Stegplatten konstruierte Überdachungen. Eine Symbiose aus Markise und Terrassendach stellt die Pergolamarkise dar.