Die Beetinfassung aus Holz: Druckimprägniertes Kiefernholz sorgt für Langlebigkeit

Beeteinfassung Holz

Beetbegrenzung Haselnuss

9,95 €
Inkl. 19% Steuern,exkl. Versandkosten
Verfügbarkeit: Auf Lager
Lieferzeit ca. 10 - 15 Werktage
Lieferzeit ca. 10 - 15 Werktage

Technische Daten Beetbegrenzung Haselnuss

  • Material: Haselnuss
  • Maße: 120 x 20cm (Länge x Höhe)
  • Stärke der Ruten: ca. 2-3 cm
  • Steckpfähle - Länge: ca. 20 cm
  • Beetbegrenzung Verarbeitung: Haselnussruten geflochten

Technische Daten
Beetbegrenzung Haselnuss

  • Material: Haselnuss
  • Maße: 120 x 20cm (Länge x Höhe)
  • Stärke der Ruten: ca. 2-3 cm
  • Steckpfähle - Länge: ca. 20 cm
  • Beetbegrenzung Verarbeitung: Haselnussruten geflochten

Produktbeschreibung Beetbegrenzung Haselnuss

Die Beetbegrenzung für alle, die das ganz Besondere suchen

Das Anlegen einer Beetbegrenzung im Garten ist vielen Freizeit- und Hobbygärtnern mehr lästige Pflicht als Freude. Ganz klar, die Beetbegrenzung ist mit Kantenabstechen bzw. dem Eingraben von Umrandungen verbunden. Beides Tätigkeiten, die man lieber vermeidet. Trotzdem sollten Sie es nicht versäumen, rechtzeitig eine Beetbegrenzung anzulegen, da diese nicht nur Ordnung schafft, sondern zudem die Gartenarbeit erleichtert. Wie das? Indem die Einfassung verhindert, dass Rasenflächen oder andere Pflanzen „ungefragt“ ins Beet hineinwachsen. Kurz: Mit einer Beetbegrenzung ziehen Sie klare Grenzen. Alles wächst da, wo es wachsen soll, und Sie können sich verstärkt den Aufgaben widmen, die Ihnen wirklich Spaß machen. Ob Sie nun eine Beetbegrenzung aus Holz, Stein, Metall, Ziegel oder Kunststoff in Spiel bringen, ist nebensächlich, die Beetbegrenzung ist ein Gestaltungselement, das in zahlreichen künstlichen und natürlichen Varianten verfügbar ist. Und wie so oft im Leben entscheidet auch hier allein Ihr Geschmack.

Mit Haselnuss ist für eine individuelle Beetbegrenzung gesorgt

Doch wenn Ihnen der Sinn nach einer exklusiven Beetbegrenzung stehen sollte, dann ist vielleicht der Haselnussteckzaun genau das Richtige für Sie. Diese aus geflochtenen Haselnussruten gefertigte Beetbegrenzung ist ein Eyecatcher par excellence, die in ihrer stabilen Ausführung – selbstredend! – ganz vorzüglich ihre Pflichten im Garten erfüllt. Sie erhalten die Beetbegrenzung als einzelne Haselnuss-Elemente von 120 x 20 cm. In jedes Element sind drei Steckpfähle von etwa 20 cm Länge integriert. Deren Durchmesser beträgt ca. 3 cm. Dergestalt ist aufs Vortrefflichste für eine funktionell hochwertige und optisch ansprechende Grenzziehung gesorgt. Wenn Sie nun noch die Haselnuss-Elemente um „lebende Beetbegrenzungen“, also niedrig wachsende Pflanzen erweitern, wird Ihr Garten zum einmaligen Prunkstück. Empfehlenswert sind zum Beispiel Nelken, Hauswurz, Blaukissen, Lavendelhecken, Buchsbäume oder Gamander.

Lohnt sich: die Haselnuss-Beetbegrenzung mit Pflegeöl behandeln

Das zeigt und unterstreicht wieder einmal: natürliche Werkstoffe wie Haselnuss fügen sich problemlos in jeden Garten ein und können unkompliziert um weitere Gestaltungsideen ergänzt werden. Einfach die Steckpfähle der Haselnuss-Elemente mit einem Gummihammer in den Boden treiben, los geht’s. Allerdings sollten Sie beachten, dass die raschwüchsigen Haselnuss-Sträucher zwar über 100 Jahre alt werden können, aber in verarbeiteter Form in regelmäßigen Abständen einen schützende Behandlung benötigen. Damit Ihre Beetbegrenzung aus Haselnuss zum dauerhaften Gebilde wird, verwenden Sie empfehlenswerter Weise unser hier im Shop erhältliches Pflegeöl für Haselnuss- und andere Naturzäune. Dieses bietet einen natürlichen Schutz gegen UV-Strahlen und Zerstörung des Holzes. Und sollten Sie sich irgendwann für eine andere Beetbegrenzung entscheiden: Haselnuss ist zu 100 Prozent recycelbar.

Produktbeschreibung
Beetbegrenzung Haselnuss

Die Beetbegrenzung für alle, die das ganz Besondere suchen

Das Anlegen einer Beetbegrenzung im Garten ist vielen Freizeit- und Hobbygärtnern mehr lästige Pflicht als Freude. Ganz klar, die Beetbegrenzung ist mit Kantenabstechen bzw. dem Eingraben von Umrandungen verbunden. Beides Tätigkeiten, die man lieber vermeidet. Trotzdem sollten Sie es nicht versäumen, rechtzeitig eine Beetbegrenzung anzulegen, da diese nicht nur Ordnung schafft, sondern zudem die Gartenarbeit erleichtert. Wie das? Indem die Einfassung verhindert, dass Rasenflächen oder andere Pflanzen „ungefragt“ ins Beet hineinwachsen. Kurz: Mit einer Beetbegrenzung ziehen Sie klare Grenzen. Alles wächst da, wo es wachsen soll, und Sie können sich verstärkt den Aufgaben widmen, die Ihnen wirklich Spaß machen. Ob Sie nun eine Beetbegrenzung aus Holz, Stein, Metall, Ziegel oder Kunststoff in Spiel bringen, ist nebensächlich, die Beetbegrenzung ist ein Gestaltungselement, das in zahlreichen künstlichen und natürlichen Varianten verfügbar ist. Und wie so oft im Leben entscheidet auch hier allein Ihr Geschmack.

Mit Haselnuss ist für eine individuelle Beetbegrenzung gesorgt

Doch wenn Ihnen der Sinn nach einer exklusiven Beetbegrenzung stehen sollte, dann ist vielleicht der Haselnussteckzaun genau das Richtige für Sie. Diese aus geflochtenen Haselnussruten gefertigte Beetbegrenzung ist ein Eyecatcher par excellence, die in ihrer stabilen Ausführung – selbstredend! – ganz vorzüglich ihre Pflichten im Garten erfüllt. Sie erhalten die Beetbegrenzung als einzelne Haselnuss-Elemente von 120 x 20 cm. In jedes Element sind drei Steckpfähle von etwa 20 cm Länge integriert. Deren Durchmesser beträgt ca. 3 cm. Dergestalt ist aufs Vortrefflichste für eine funktionell hochwertige und optisch ansprechende Grenzziehung gesorgt. Wenn Sie nun noch die Haselnuss-Elemente um „lebende Beetbegrenzungen“, also niedrig wachsende Pflanzen erweitern, wird Ihr Garten zum einmaligen Prunkstück. Empfehlenswert sind zum Beispiel Nelken, Hauswurz, Blaukissen, Lavendelhecken, Buchsbäume oder Gamander.

Lohnt sich: die Haselnuss-Beetbegrenzung mit Pflegeöl behandeln

Das zeigt und unterstreicht wieder einmal: natürliche Werkstoffe wie Haselnuss fügen sich problemlos in jeden Garten ein und können unkompliziert um weitere Gestaltungsideen ergänzt werden. Einfach die Steckpfähle der Haselnuss-Elemente mit einem Gummihammer in den Boden treiben, los geht’s. Allerdings sollten Sie beachten, dass die raschwüchsigen Haselnuss-Sträucher zwar über 100 Jahre alt werden können, aber in verarbeiteter Form in regelmäßigen Abständen einen schützende Behandlung benötigen. Damit Ihre Beetbegrenzung aus Haselnuss zum dauerhaften Gebilde wird, verwenden Sie empfehlenswerter Weise unser hier im Shop erhältliches Pflegeöl für Haselnuss- und andere Naturzäune. Dieses bietet einen natürlichen Schutz gegen UV-Strahlen und Zerstörung des Holzes. Und sollten Sie sich irgendwann für eine andere Beetbegrenzung entscheiden: Haselnuss ist zu 100 Prozent recycelbar.

Folgende Produkte könnten Sie auch interessieren