Schallschutzzäune

Rauschende Blätter, Vogelgezwitscher oder ein sanft plätschernder Brunnen – die Zeit im Garten kann so geruhsam sein. Wären da nicht knatternde Rasenmäher, hupende Autos, Motorgeräusche oder laute Gespräche von der Straße. Lärm wird zwar von jedem anders empfunden. Aber wer den heimischen Garten als Ruheoase genießen möchte, kommt um Schallschutzzäune nicht herum: Die können Lärm effektiv reduzieren. Welche Möglichkeiten es gibt, erfahren Sie hier. Weiter lesen...
Ansicht als Raster Liste

7 Artikel

In absteigender Reihenfolge

Lärmschutz im Garten – was bringt das?

Ein Lärmschutz im Garten senkt die Geräuschkulisse und verbessert so das Wohnklima und die Lebensqualität. Maßnahmen zur Lärmreduktion im Außenbereich sind dann gefragt, wenn das Grundstück neben Hauptstraßen, Bahngleisen oder Gewerbegebieten liegt. Insbesondere dauerhafter Verkehrslärm verhindert, dass Sie sich im Garten in Ruhe erholen und ...

Schallschutzzäune

Rauschende Blätter, Vogelgezwitscher oder ein sanft plätschernder Brunnen – die Zeit im Garten kann so geruhsam sein. Wären da nicht knatternde Rasenmäher, hupende Autos, Motorgeräusche oder laute Gespräche von der Straße. Lärm wird zwar von jedem anders empfunden. Aber wer den heimischen Garten als Ruheoase genießen möchte, kommt um Schallschutzzäune nicht herum: Die können ...

Schallschutzzäune

Rauschende Blätter, Vogelgezwitscher oder ein sanft plätschernder Brunnen – die Zeit im Garten kann so geruhsam sein. Wären da nicht knatternde Rasenmäher, hupende Autos, Motorgeräusche oder laute Gespräche von der Straße. Lärm wird zwar von jedem anders empfunden. Aber wer den heimischen Garten als Ruheoase genießen möchte, kommt um Schallschutzzäune nicht herum: Die können Lärm effektiv reduzieren. Welche Möglichkeiten es gibt, erfahren Sie hier.

Lärmschutz im Garten – was bringt das?

Ein Lärmschutz im Garten senkt die Geräuschkulisse und verbessert so das Wohnklima und die Lebensqualität. Maßnahmen zur Lärmreduktion im Außenbereich sind dann gefragt, wenn das Grundstück neben Hauptstraßen, Bahngleisen oder Gewerbegebieten liegt. Insbesondere dauerhafter Verkehrslärm verhindert, dass Sie sich im Garten in Ruhe erholen und das grüne Wohnzimmer als Rückzugsort nutzen können. Prinzipiell ist Krach ein Stressfaktor, der die Gesundheit beeinträchtigt. Alles über 70 Dezibel belastet den Körper stark. Ein PKW (Benziner) erreicht bis zu 75 dB.

Zur Schalldämmung im Garten gibt es verschiedene Möglichkeiten, zum Beispiel Gabionen. Außerdem Erdwälle oder bepflanzte Mauersysteme. Nachteilig ist bei diesen der große Platzbedarf. Ferner kommen immergrüne Hecken und Gehölze in Frage. Sie können als natürliche Lärmschutzwände dienen. Allerdings sind sie nicht so effektiv und benötigen Zeit und Platz zum Wachsen. Besonders funktionale sowie einfach und universal umsetzbare Lösungen sind Schallschutzzäune.

Tipp: Auch Sichtschutzzäune können zur Schallminderung auf der Terrasse beitragen. Doch mit ihren Aussparungen, Schlitzen und Bodenspalten haben sie akustische Nachteile und sind daher nicht ideal.

Was für Merkmale haben Schallschutzzäune?

Schallschutzzäune senken den von außerhalb des Grundstücks in den Garten eindringenden Lärmpegel. Sie werden aus verschiedenen Materialien wie Holz, Verbundstoffen oder Beton hergestellt. Dabei ist eine massive und feste Bauweise elementar. Die Konstruktion erfolgt so, dass der Schall entweder reflektiert oder absorbiert wird. Das geht gewöhnlich mit einer blickdichten Machart einher. Deshalb bietet der Lärmschutzzaun auch Sichtschutz.

Übrigens: Um die Lautstärke maximal zu senken, wird der Schallschutzzaun im Garten so hoch wie möglich errichtet. Dennoch ist seine Wirkung begrenzt, er kann Geräusche nicht vollständig eliminieren.

Welcher Zaun bietet den besten Lärmschutz?

Es gibt keinen „besten“, für jeden Lärmschutzbedarf geeigneten Zaun, da der Schallschutz von mehreren Faktoren abhängt: der Geräuschquelle, ihrer Entfernung zum Zaun und der Art des Zaunmaterials. Auf das verwendete Material haben Sie selbst Einfluss. Entscheidend sind die Stärke und Oberfläche. Je nach Ausführung werden Schallwellen geschluckt oder zurückgeworfen.

Darauf kommt es bei Schallschutzzäunen an:

  • Oberfläche: Mauerwerk, Beton, Glas, Metall oder Kunststoff sind glatt. Sie werfen die auf sie prallenden Schallwellen sehr gut zurück. Poröse Materialien nehmen Geräusche auf. Sie kosten mehr, bieten aber auch mehr Schutz.
  • Stärke: Anfertigungen aus dichten (kg/m3) und massereichen (kg/m2) Materialien wie Beton oder Stein, die wenig Luftdurchlässigkeit aufweisen, bieten den höchsten Schallschutz. Sie können den Lärmpegel deutlich reduzieren. Anders: Je leichter das Material, desto geringer die Schalldämmung.

Zusammenfassend: Achten Sie beim Kauf Ihrer Schallschutzwand auf ein massives und undurchlässiges Material mit rauer Oberfläche. Es besitzt das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis!

So ein Angebot ist die vielseitige Zaunserie Comfort. Das hochwertige System nutzt geräuschabsorbierende Mineralwollplatten, die sich zusätzlich um schalldämmende Stahlplatten ergänzen lassen und so einen Schallschutzeffekt bis zu 27 Dezibel bieten. Praktisch: Der Lärmschutz kann durch dekorative Holzblenden gesteigert werden.

Comfort – der absorbierende Schallschutz für Ihren Garten

Für Comfort sind 251 cm Module in 80 und 100 cm Höhe charakteristisch. Sie lassen sich zu einem individuellen Lärmschutzzaun kombinieren. Die Module besitzen einen Stahlrahmen – in Feuerverzinkt, Schwarz oder Anthrazit – und eine frostsichere, schwarze Füllung aus geschmolzenem Gestein, das als Fasern zu 50 mm Mineralwollplatten verfestigt ist. Eine UV-stabilisierte Membran hüllt die Platten ein. Als Einfassung dienen beidseitig Stabgitter. Zur Wahl stehen die Ausführungen Eco und Maxi. Ein Plus an Schallschutz bietet Maxi.

Bewährt: Die Moduleinfassung aus punktgeschweißtem Stahldraht ist von den robusten und beständigen Doppelstabmatten bekannt.

Passgenaue Glasmodule mit Scheiben aus schlagzähem Polycarbonat sowie in 160, 180 und 200 cm erhältliche Schallschutztüren und -tore runden den Garten Schallschutzzaun ab. Zur Ausstattung gehören zudem Richtungsschienen, die Zaunverläufe im 45- und 90-Grad-Winkel und eine Anpassung an die Krümmungen des Grundstücks erlauben. Außerdem optisch attraktive Holzverkleidungen, die in die Module eingehängt werden. Sie sind in geölter Lärche, braun druckimprägnierter Fichte und schwarz lackierter Fichte verfügbar.

Montage: Den Schallschutz im Garten selber bauen

Mit dem Zaunsystem Comfort ist es für ambitionierte Heimwerker leicht möglich, in Eigenregie den Schallschutzzaun im Garten aufzubauen. Die Module sind seitlich mit vorgebohrten Winkelprofile ausgestattet. Sie erlauben eine spaltfreie Fixierung am Pfosten. Pro Modul benötigen Sie acht selbstschneidende Stahlschrauben. Wir führen diese in Verpackungseinheiten à 50 Stück.

Beim Zaunpfosten haben Sie Wahl zwischen einem 6 x 6 cm Pfosten für Eco und einem 8 x 8 cm Pfosten für Maxi. Der Metallpfosten zum Einbetonieren ist in 300 und 350 cm verfügbar. Wenn Sie nicht ins Erdreich gelangen, bietet sich der 10 x 10 x 300 cm Metallpfosten mit Fußplatte zum Aufschrauben an. Er ist als Verbindungspfosten und Anfangs-/Endpfosten für Schallschutzzäune erhältlich, die bis an die Hauswand oder Grundstücksgrenze reichen. Die Türen und Tore werden inklusive Pfosten zugestellt.

Tipp: Die Dichte und das Gewicht von Schallschutzzäunen kann noch so hoch sein – wenn an der Unterkante ein Spalt zum Boden besteht, nützen sie wenig. Achten Sie auf einen fugenlosen Aufbau.

Online einen Schallschutzzaun für den Garten bei meingartenversand.de bestellen

Noch mehr Informationen zu Schallschutzzäunen und deren Montage finden Sie auf den Produktdetailseiten zur Zaunserie Comfort. Sollten Sie ein persönliches Beratungsgespräch wünschen, erreichen Sie uns unter 04101 835 510. In der Zeit von 8 bis 17 Uhr stehen wir Ihnen gerne mit fachmännischem Know-how zur Seite.

Ihren Auftrag können Sie bei meingartenversand.de bequem per Rechnungskauf bestellen – auch als Neukunde. Weitere Bezahlmöglichkeiten sind PayPal, Kreditkarte, Klarna und Vorkasse mit 3 % Skonto. Ganz gleich wie Sie sich entscheiden: Die Lieferung erfolgt frei Bordsteinkante.

Was bringen Schallschutzzäune?

Liegt Ihr Zuhause in einer unruhigen Gegend, wird Lärm schnell zur Last. Selbst wenn Sie sich mit der Zeit an den Lärmpegel gewöhnen, kann er Ihrer Gesundheit schaden: Krach verengt die Blutgefäße und beschleunigt die Atmung sowie den Herzschlag. Die kritische Schwelle liegt bei 70 dB. Ein PKW, Rasenmäher oder eine Unterhaltung zwischen mehreren Personen sind lauter. Schallschutzzäune mindern Lärm, je nach Konstruktion um zehn, zwanzig oder mehr Dezibel. Insofern stellt die Montage eines Schallschutzzauns auf dem heimischen Grundstück eine sinnvolle Investition dar, um im Garten für mehr Ruhe zu sorgen.

Was ist der beste Lärmschutz im Garten?

Das lässt sich nicht pauschal beantworten. Der beste Lärmschutz im Garten hängt vor allem von den spezifischen Bedürfnissen und Wünschen der Gartenbesitzer ab. Weiterhin spielen die Lärmquelle und dessen Entfernung zum Garten eine wichtige Rolle. Es gibt jedoch einige effektive Maßnahmen, die den Lärm in jedem Garten reduzieren: Neben Hecken und Bäumen sind das Schallschutzzäune, Lärmschutzwände und Schallschluckmaterialien. Ferner empfehlen sich schallgeschützte Fenster und Türen. Wichtig: Keine dieser Maßnahmen kann Geräusche vollständig eliminieren. Sie sollten im Bedarfsfall mehrere Lösungen kombinieren.

Schallschutz im Garten selber bauen. Worauf kommt es an?

Um sicherzustellen, dass der Schallschutz effektiv und langlebig ist, gibt es einige Faktoren zu beachten. Erstellen Sie zunächst einen genauen Plan, der die Größe und den Standort der Schallschutzmaßnahme festlegt. Sind dafür Genehmigungen erforderlich? Holen Sie diese ein. Dann wählen Sie das Material und die Konstruktion aus. Die Lösung sollte zu Ihrem Schallschutzbedarf und Budget passen. Befolgen Sie bei der Montage die Anweisungen des Herstellers. Lassen Sie sich gegebenenfalls von einem Fachmann beraten. Falls für die Schallschutzmaßnahme eine regelmäßige Wartung erforderlich ist, führen Sie diese gewissenhaft durch, um ihre Effektivität zu erhalten.